Einige Kinder legten vor der Feier vor dem Altar einen Teppich mit Blumen als Zeichen der Liebe für den dreifaltigen Gott.

Corona bedingt gab es in Göllersdorf nur eine kleine Prozession, Pfarrer Dr. Michael Wagner und die Ministranten zogen von der Kirche in den Pfarrhofgarten.

Der Gottesdienst wurde musikalisch umrahmt von der Blasmusikkapelle Göllersdorf unter der Leitung von Kapellmeister Mag. Dominik Sommerer.

Die „Blumendamen“ sorgten für den schönen Blumenschmuck um den Altar.

Jesus ist bei uns obwohl der Himmel bedeckt ist.

Am heutigen Fest steht im Mittelpunkt, dass Jesus Christus seine Gegenwart verbirgt – in Brot und Wein. Das kleine Stück Brot, das nicht einmal wie Brot aussieht, ist – so bekennen die Katholiken – wirkliche Präsenz und Gegenwart Jesu Christi. Viele können das nicht fassen. Aber viele haben die Erfahrung gemacht, dass dieses nach außen unscheinbar anmutende Stück Brot, in eine besonders dichte Nähe zu Jesus Christus führt. In diesem Brot ist verhüllt Jesus Christus gegenwärtig.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.