Nach mehreren Monaten Pause fand im Juli wieder eine Geburtstagsmesse statt.
Die „Geburtstagskinder“ entzündeten eine Kerze und erhielten einen besonderen Segen von Kaplan Clement.

Eva Kronberger, auch im Juli geboren, las, untermalt von Orgelmusik, folgenden Spruch:

Ich spüre, dass ganz tief in mir, im Kern meiner Existenz
eine Kraft ist, die es unnötig macht, mich mit anderen zu vergleichen,
eine Kraft, die mich ermutigt, Verkümmertes zu entwickeln,
eine Kraft, die mich freuen lässt, an dem was erreicht ist,
eine Kraft, die mich einsehen lässt, wo meine Grenzen sind,
eine Kraft, die mich ja sagen lässt, ja zu mir, so wie ich bin.
Ich will mich ihr nähern, dieser geheimnisvollen Kraft.
ICH NENNE SIE GOTT.
(Max Feigenwinter)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!