Vor 50 Jahren wurde die Kapelle in Obergrub am jetzigen Standort gebaut und eingeweiht. Regen und Wetter haben sichtlich ihre Spuren hinterlassen, und so wurde im vergangenen Jahr über eine Renovierung gesprochen. Ortsvorsteher Christian Schall holte Kostenvoranschläge ein, woraufhin der Geschäftsführende Gemeinderat die Bewilligung erteilte.

Im August war es soweit, die Malerarbeiten wurden von Firma Karasek durchgeführt.

Das Kreuz wurde von Firma KARO an Ort und Stelle sandgestrahlt, grundiert und neu lackiert. Ebenso die Stiegengeländer.

Einige Arbeiten wurden von den Obergrubern in Eigenregie durchgeführt: eine Bodenstiege auf den Turm wurde bereits in der Corona Zeit angefertigt, gestrichen und montiert, das Turm-Kammerl wurde ausgemalt und die Fensterläden am Turm wurden gestrichen.

Die Kapelle erstrahlt wieder ganz neu mitten im Ort. Am 27. September wird das Erntedankfest am Platz vor der Kapelle gefeiert und für die Renovierung gedankt werden. (Bei Regenwetter findet das Erntedankfest in der Pfarrkirche Bergau statt)