Am 3. Fastensonntag gab es in und um die Pfarrkirche Bergau einige Stationen um Kraft und Hoffnung zu tanken.

Seit dem Aschermittwoch sind alle herzlich eingeladen, Zeichen der Hoffnung in, um oder an ihren Häusern sichtbar werden zu lassen. Wir haben bei einem Spaziergang durch die Ortschaften bereits einige Zeichen der Hoffnung entdecken dürfen!

Als gemeinsames erkennbares Hoffnungszeichen wird der Zaun beim Pfarrhof in Bergau und die Geländer zu den Kapellen in Obergrub und Porrau mit bunten Bändern bestückt. Es freut uns, dass diese immer bunter werden!