,

Kinderkreuzweg im Pfarrgarten Göllersdorf

Ostern ist für viele ein Fest mit Ostereiern und Osterhasen. Für Christen ist es jedoch das höchste Fest im Kirchenjahr.

Die sogenannte „Heilige Woche“ beginnt mit dem Palmsonntag. Liesi Fichtinger und Verena Bauer-Schwarzböck haben einen Kinderkreuzweg vorbereitet, um den Kindern das Geschehen vom Palmsonntag bis zum Ostersonntag zu erklären. Und so trafen sich am Sonntag, dem 3. April trotz stürmischem Wind Kinder und Begleitpersonen im Pfarrgarten Göllersdorf.

Die Karwoche wird mit dem Palmsonntag eröffnet und erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem. Die Menschen haben ihm mit Palmzweigen zugejubelt. Zur Erinnerung nehmen wir am Palmsonntag Palmzweige zur Weihe mit in die Kirche.

Der Gründonnerstag erinnert an das Abendmahl, das Jesus vor seiner Gefangennahme mit seinen Jüngern gefeiert hat.

Am Karfreitag wird Jesus gekreuzigt.

Der Karsamstag ist der „Ruhetag“ und bei Einbruch der Dunkelheit beginnt die Feier der Auferstehung.

Der Ostersonntag ist der wichtigste Tag für die Katholiken. An diesem Tag freuen wir uns über die Auferstehung Jesu. Die Frauen kamen früh am Morgen zum Grab Jesu – der Stein war weg und das Grab war leer.

Text: B. Pfeifer, Fotos: Verena Bauer-Schwarzböck