,

Palmsonntag bis Ostermontag

Da es am Palmsonntag regnete, musste die Palmweihe, zu der sich viele Gläubige einfanden, heuer in der Kirche stattfinden.
HR Dr. Erhard Klauda und Dr. Robert Kellner lasen gemeinsam mit Pfarrer Dr. Michael Wagner die Passion.

Am Mittwoch fand dann die Kirchenreinigung statt und wir stellten auch die neue Sessio (Stuhl für Zelebranten und Hocker für die Minis) auf.

Den Gründonnerstaggottesdienst feierten wir auch mit Pfarrer Dr. Michael Wagner.

Wie schon seit vielen Jahren begingen wir die Karfreitagsliturgie mit Diakon Herby Köllner, wo wieder Jugendliche der Pfarre die Passionstexte lasen.

Zur Kreuzverehrung waren die Gläubigen eingeladen, eine Blume mitzubringen. Sehr viele Blumen steckten unsere „Blumendamen“ dann zu wunderschönen Gestecken, die zuerst das Heilige Grab und dann die Kirche schmückten.

Am Karsamstag konnte man dann zum Heiligen Grab kommen …….

Die Osternacht feierte Dr. Peter Schipka in Göllersdorf. Nach der Segnung des Osterfeuers erfolgte ein feierlicher Einzug in die dunkle Kirche mit der Osterkerze. Die Osterkerze steht für Christus, der ebenfalls das Dunkel erhellt. Die Kirche war nur durch Kerzenlicht erhellt als das Exsultet (Osterlob) von Robert Kellner gesungen wurde.
Beim Gloria spielte zum ersten Mal seit Gründonnerstag die Orgel und die Glocken wurden geläutet.
Das Taufwasser wurde geweiht und anschließend erneuerten die Gläubigen ihr Taufversprechen.
Auch die mitgebrachten Speisen wurden gesegnet.
Die musikalische Gestaltung erfolgte vom Martinschor, wie schon am Gründonnerstag und Karfreitag.

Der Gottesdienst am Ostersonntag begann mit einer Prozession, begleitet von einer Abordnung der Blasmusik Göllersdorf, mit dem „Auferstandenen“ und dem „Allerheiligsten“ rund um den Hauptplatz.

Am Ostermontag feierten wir mit Kaplan Clement die traditionelle „Sportlermesse“ mit Spielern und Funktionären des SV Göllersdorf, musikalisch gestaltet vom „Soundhaufen“.
Ebenfalls traditionell ist hier die Predigt von Diakon Herby Köllner, der immer wieder aus dem Leben berühmter Fußballer berichtet, die zu ihrem Glauben stehen und auch in der Öffentlichkeit beten.

Zahlreich waren auch unsere Ministrantinnen und Ministranten bei den Feiern dabei. Darüber war die Freude sehr groß.
Mit ihren Ratschen übernahmen sie das Glockengeläute von Gründonnerstag bis Karsamstag.

Allen, die bei den Vorbereitungen und zum Gelingen der Feiern beigetragen haben, ein besonderes „Vergelt`s Gott“!

Christus ist auferstanden! – ER ist wahrhaftig auferstanden! Halleluja!