Am 6. Jänner waren auch in unserer Pfarre viele Sternsingergruppen unterwegs im Einsatz für eine bessere Welt.
Coronabedingt wurde die Botschaft und der Segen für 2022 in den Straßen und Gassen unserer Gemeinde überbracht, da man nicht in die Häuser hinein durfte.

Die Sternsingerspende verhilft heuer besonders den indigenen Völkern in Amazonien zum Überleben. Es ist ein Beitrag, dass die „grüne Lunge der Erde“ für unser Weltklima erhalten bleibt.

Danke allen Kindern und Begleitpersonen, die sich bereit erklärt haben, die Botschaft der Weisen in unsere Orte zu bringen. Danke auch jenen, die für die Vorbereitung und Durchführung verantwortlich waren.
Es konnten in Göllersdorf, Untergrub und Viendorf € 5896,11 gesammelt werden.
Auch ein herzliches „Vergelt`s Gott“ all jenen, die die Sternsingerschar empfangen haben und so zu diesem Sammelergebnis beigetragen haben.

Text: B. Pfeifer, Fotos zur Verfügung gestellt