Aufgrund der sukzessiven Rücknahme vieler Einschränkungen für den Gottesdienst ist eine Teilnahme am Gottesdienst wieder möglich. Daher werden wir die regelmäßigen Übertragungen der Sonntagsgottesdienste aussetzen. Kommen Sie wieder „live“ zum Gottesdienst – feiern Sie wieder in Präsenz mit. Sakramente sind ja leibhaftige Zeichen der Nähe Gottes, und Ihre Gegenwart trägt zum Gottesdienst bei – einer Übertragung im Fernsehen fehlt diese leibhaftige Nähe….

Danke allen, die mitgeholfen haben, dass die Übertragungen möglich waren!

Wenn Sie wegen erhöhter gesundheitlicher Gefährdung oder aus anderen Gründen nach wie vor nicht zum Gottesdienst kommen können, nutzen Sie bitte die nach wie vor bestehenden Angebote – im Fernsehen oder auch im Internet (z.B. Pfarre Hartberg).

Wir hoffen, dass es auch im Herbst nicht mehr nötig sein wird und wünschen einen schönen Sommer!.

Mag.Anton Zotter, langjähriger Religionslehrer in der HTL Hollabrunn stellte 5 Wege dar, die die Existenz Gottes einsichtig machen, Hinweise, keine Beweise im mathematischen Sinn, er erwähnte den historischen, den kosmologischen,den biologischen, den moralischen und teleologischen „Gottesbeweis“.

– wenn Sie nachhören möchten, verwenden Sie den anschließenden Link :

https://www.left.studio/temp/sharing/Gibt%20es%20Gott%20Vortrag%20von%20Toni%20Zotter.m4a

In der Sommerhitze ist eine Frage beim Sommerrätsel im Pfarrbrief abhanden gekommen.

Hier nun die Ergänzung zum Lösen des Sommerrätsels:

Bischof Benno Elbs schreibt in der „Zeitschrift Wachsen – ein Leben lang“ Bedenkenswertes.


Bergau

Breitenwaida

Göllersdorf

Großstelzendorf

Sonnberg

Sonstige Verlautbarungen:

Montag, 18.10.2021 um 19.00 Uhr Anmeldung zur Erstkommunion 2022 im Pfarrhof Breitenwaida
(für die Pfarren Sonnberg und Breitenwaida)

Donnerstag, 21. Oktober 2021 um 19.00 Uhr ist Anmeldung zur Erstkommunion 2022 im Pfarrhof Göllersdorf.
(für die Pfarren Bergau, Großstelzendorf und Göllersdorf)

Diakon Herby Köllner lädt zum Gebetscorner ein: Jeden Montag um 18.30 Uhr 

Die Österreichische Bischofskonferenz hat eine neue Rahmenordnung mit den Regelungen für Gottesdienste erlassen. Diese gilt ab 15.9. und enthält im Wesentlichen folgende Änderungen:

· Wie schon seit Anfang Juli, ist weiterhin kein Mindestabstand einzuhalten, es gibt auch keine Einschränkungen beim Gemeindegesang.

· Das Tragen einer FFP2-Maske ist während des gesamten Gottesdienstes verpflichtend.

. Für Gottesdienste unter freiem Himmel ist dasTragen einer FFP2-Maske nicht verpflichtend.

· Auch bei religiösen Feiern aus einmaligem Anlass (Taufe, Trauung, Firmung, etc.) ist das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht, es sei denn, alle Mitfeiernden erbringen einen Nachweis gemäß 3-G. In Wien ist der Nachweis gemäß 3-G ab 6 Jahren zu erbringen, in NÖ ab 13 Jahren.

Wer aus gesundheitlichen Gründen Bedenken hat, ist eingeladen, daheim als Hauskirche Gottesdienst zu halten. Nutzen Sie Übertragungen im Radio, TV und Internet.